Als Verantwortlicher für die Datenverarbeitung gilt das Leitungsorgan des Vereines (Obmann), der die Daten erhebt bzw. der mit der vom Leitungsorgan zur Bearbeitung betrauten Person (Datenschutzverantwortlicher).

 

Es werden folgende Kategorien von personenbezogenen Daten erfasst: Name, Geburtsdatum, Geschlecht, Titel, Kontaktdaten (Adresse, Email, Telefon), Lizenzbeantragung. Die Speicherung erfolgt unbefristet.

 

Für die Speicherung wird der Clouddienst Google Drive der Firma Google (1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, United States) verwendet.

 

Mit den Daten wird die allgemeine Vereins- bzw. Mitgliederverwaltung durchgeführt. Diese umfasst im Wesentlichen Mitgliederlisten, Kontaktlisten, Emailverständigungen, Funktionärslisten und allfällige Adressierungen, sowie statistische Auswertungen.

 

Manche Verarbeitungsschritte werden in Zusammenhang mit Arbeitsabläufen zwischen Verein –

Bezirksverband - Landesverband – Bundesverband – Fachverband (Datenempfänger) durchgeführt (z.B. Leistungsabzeichenprüfungen, Ehrungswesen, Meisterschaftsmeldung, etc).

 

Eine automatisierte Verarbeitung (z.B. Profiling) findet nicht statt.

 

Es können Kontaktdaten und Foto (für die Dauer als Vereinsfunktionär) auf der Homepage veröffentlicht

werden.

 

Es können Kontaktdaten (Telefonnummer) für Whatsapp-gruppen verwendet werden um vereinsinterne Sportevents (z.B.: Sonntagsschwimmen, Trainingslager, Bewerbsreise, Radreisen, Radtrainings,...) für die angemeldeten Teilnehmer zu organisieren.

 

Hinweis auf Rechte des Betroffenen auf: Auskunft, Berichtigung, Löschung, Sperrung und Widerspruch: Sie sind gemäß Art. 21 DSGVO jederzeit berechtigt Widerspruch gegen die Datenverarbeitung einzulegen. Laut Art. 15 können sie um umfangreiche Auskunftserteilung zu den zu Ihrer Person gespeicherten Daten ersuchen. Ebenso steht ihnen lt. Art. 16 ein Berichtigungsrecht und lt. Art. 17 ein Löschungsrecht zu. Überdies wird in Art. 18 der DSGVO ein Recht auf Einschränkung der Verarbeitung und in Art. 20 das Recht auf Datenübertragbarkeit festgeschrieben. Zusätzlich besteht ein Beschwerderecht bei der Aufsichtsbehörde.

 

logo tktlogo vkblogo glasnerhlogo steinerlogo bclogo lietzlogo askoelogo nadalogo steyrlogo wada